Sektion Zollikofen

E2 und W2

19.11.2017
Diese zwei Arten von Wohnzonen werden im Rahmen der Abstimmung heiss diskutiert. Doch was stimmt wirklich?

 
 

Diese zwei Abkürzungen prägen die Diskussion zur neuen Ortsplanung. Dabei gehen die effektiven Errungenschaften der Ortsplanungsrevision fast unter. Sie steht u.a. für:

–        Keine neuen Bauzonen in Landwirtschaftsflächen und keine zusätzliche Zersiedelung.
–        Massvolles Bevölkerungswachstum.
–        Optimale Nutzung der bestehenden Bauzonen.
–        Schlankes und zweckmässiges Baureglement.

Die Aufhebung der Zone E2 (Einfamilienhäuser mit 2 Geschossen) muss man differenziert beurteilen. Massgebend ist, welche Vorschriften nach altem Recht und welche mit der neuen Ortsplanung in der einzelnen Grundstücke gelten. Die entsprechenden Unterschiede bezüglich der alten E2 Zone sind auf Seite 2 des Abstimmungsbüchleins zusammengestellt. Die Differenzen sind sehr gering und es werden auch in Zukunft keine Riesenbauten in der neuen W2 erstellt werden können. Die neuen Zonenvorschriften erlauben den Hausbesitzern in den heutigen E2 Zonen ihre Häuser massvoll zu Vergrössern und den heutigen Wohnbedürfnissen anzupassen. Die neue Ortsplanung bringt für alle einen Vorteil. 


Daher Ja zur Ortsplanungsrevision.

Markus Burren
Parteipräsident